Criminal Activities

by

Jackie Earle Haley Regiedebüt musste sich unter anderem in einigen miserablen Kritiken Plagiatsvorwürfen unterstellen. Wir prüfen inwiefern das stimmt. Parallelen sind deutlich zu erkennen, eine dumpfbirnige Crew die einen völlig abstrusen Plan ausführen soll und sich dabei in allerlei skurrilen Situationen und pseudocoolen Dialogen durch den Coup mogeln. Aber ganz im Gegensatz zu eingeschränkten Erwartungen ist “Criminal Activities” ein absolut guter Thriller geworden. Natürlich ist es leicht, anhand der oben genannten Beispiele Querverweise zu Tarantino zu ziehen, auch wenn die Geiselsituation schon deutlich Motivation durch Reservoir Dogs anmuten lässt, eben pures Abpauschen bekannter Inszenierungskniffen zu unterstellen, aber Jackie Earle Haleys Film, kann sich durch seine eigenen verschrobenen Charaktere und tollen Momenten etablieren. Die Crew um Zach (Michael Pitt) und Noah (grandios gespielt von Dan Stevens) will aus 200.000 geliehenen Dollar an der Börse das große Geld machen. Eine glatte Fehlinvestition, wie sich bald herausstellt, an deren Ende sie tief bei Gangster Eddie in der Kreide stehen.Als Schuldenausgleich sollen sie einen Mann entführen, was beinahe gehörig schief läuft.

Was daraufhin folgt ist ein rhythmischer Ausgleich aus schwarzhumorigen Dialogen, eruptiver Gewalt und kurzen bitterbösen Kurzgeschichten, wie beispielsweise die von Gerrys Begegnung mit seinem zukünftigen Freund. Leider verliert sich Criminal Activities irgendwann in seinen Dialogen und folgt bis kurz vor Schluss dem üblichen Standard und bieten wenig Abwechslung. In seinen letzten 10 Minuten gelingt es allerdings mit einer tollen, wenn auch etwas überlangen, Twistauflösung zu überraschen, indem dann auch einige Ungereimtheiten, die während der vorherigen Laufzeit entstehen, aufgeklärt werden. Am Ende ist Criminal Activities ein sehr kurzweiliger unterhaltsamer Thriller, dem man seine Vorbilder zwar ansieht, der letztendlich aber auch auf eigenen Füßen überzeugen kann. Spätestens im unvorhersehbaren Twist versöhnt man sich mit dem Zuschauer und entlässt ihn befriedigt in den Abspann.

Neben einer normalen DVD & Blu-Ray, hat Tiberius Film Criminal Activities auch ein gutes Mediabook auf den Markt gebracht, das bereits für einen schmalen Preis zu haben (Media Markt: 19,99€) ist und mit einem informativen Booklet ausgestattet ist. An den Extras hat sich leider nichts geändert, die bestehen, wie leider fast immer, nur aus Trailern.

302920

Alle Bildrechte obliegen dem Verleih ©Tiberius Film