Dracula

by

Mit “Horror of Dracula” habe ich nicht nur einen der größten Hammerklassiker vor Augen, sondern auch den ersten Gruselfilm den ich in meinem Leben gesehen habe! Um mich langsam an das Genre Horror heranzuführen und mir die Ikonengestalt Dracula vorzustellen durfte ich mit meinem Vater diesen Film betrachten. Schon damals machte sich beim Schauen eine ungemütliche Atmosphäre in mir breit, die durch die dunklen Bilder und Szenerien unterstützt wurden. Christopher Lee verschafft dem Gestalt der Nacht auch in seiner kurzen Laufzeit eine unheimliche Präsenz und wurde nicht grundlos das Gesicht der Hammerstudios! Regisseur Terence Fisher war es nicht wichtig eine spektakuläre Abfolge von diversen Tötungen zu präsentieren oder eine schnelle Inszenierung vorzuweisen. Nein seine Atmosphäre schleicht leise durch die finsteren Straßen von London und seine abgewandelte Form der klassischen Bram Stoker Geschichte bringt Abwechslung in das Leben des Grafen.

Horror of Dracula ist völlig zurecht ein Klassiker seines Genres und seines eigentlichen Protagonisten, der von Christopher lee so gut verkörpert wird, dass man erst eine gewisse Sicherheit empfindet, wenn die Kamera Peter Cushing fokussiert. Auch das für diese Zeit furiose Finale reflektiert den Höhepunkt des Filmes, da sich bis auf dieses vom Spektakel ferngehalten wird. Auch wenn der junge Durchschnitssbürger mittlerweile vom Prunk und der Blutgier verwöhnt ist und mit diesem Beitrag weniger anfangen kann, ist Horror of Dracula pure Nostalgie, die auch heute immer noch funktioniert wie damals und ein Gefühl von Unbehagen auslöst.

Wir nähern uns fast dem Highlight dieses Monats und gerade deswegen sollte man zum Halloweenabend unbedingt Stilikonen integrieren und sich die klassischen Genrebeiträge anschauen! Horror of Dracula ist unfassbar gruselig, spannend, düster und gerade wegen Dracula, der furios von Christopher Lee verkörpert wird, Filmgeschichte!

dracula

Alle Bildrechte obliegen dem Verleih ©Warner Bros.