The Rezort

by

Angepriesen wird „The Rezort“ auf dem Cover mit einer Pressestimme die den Film als eine Mischung aus The Walking Dead und Jurassic Park beschreibt. Tatsächlich ist diese Beschreibung recht zutreffend, auch wenn man sich direkt vorher darauf einstellen muss, dass hier nie die filmische Klasse eines Steven Spielbergs oder die handwerkliche Authentizität von The Walking Dead erreicht wird.

In naher Zukunft gibt es eine neue Art von Terrorismus. Nachdem mehrere Milliarden Menschen durch eine Virusepidemie gestorben und zu Zombies geworden sind, gibt es für reiche Leute die Möglichkeit, die untoten Wesen auf Safari Touren über eine Privatinsel mächtig mit Blei vollzupumpen oder mit allerhand Werkzeug zu foltern. Als durch einen mysteriösen Systemvirus jedoch der Strom ausfällt, wird das Kanonenfutter zu Fressmaschinen. Dass The Rezort ein B-Movie bleibt weitestgehend omnipräsent. Zwar punktet der Film mit guten Kulissen und einigen aufwändigen Sets, sowie einem recht ordentlichen Zombiedesign, allerdings spritzt hier fast ausschließlich nur rote Digitalsuppe in mäßigen Explosionen mit hölzernen Darstellern. Schlimm ist das allerdings nicht, denn Steve Barkers Film gehört zu den gelungeneren Filmen aus der Direct to DVD Sparte. Tatsächlich gelingt es hier eine relativ originelle Idee durch gute Inszenierung umzusetzen, auch wenn sich die Exposition etwas zu viel Zeit nimmt, um das Zombieessen vorzustellen, das uns letztendlich ziemlich egal ist.

Nach dem Stromausfall entwickelt „The Rezort“ nämlich eine gute Mischung aus Zombieaction und einigen wirklich spannenden Szenen, die neben einer recht oberflächlichen Gesellschaftskritik und einem kleinen Kommentar zur Flüchtlingswelle gezeigt werden. Zu schade nur, dass die Geschichte viel zu routiniert abläuft und es abgesehen von einem netten, wenn auch leicht vorhersehbaren, Twist und einem fiesen Ende keinerlei Überraschungen zu finden sind. Ein netter Lichtblick inmitten aller Zero-Budget Zombieproduktion bleibt „The Rezort“ aber dennoch. Man sollte lediglich keine Kunst erwarten, um mit diesem Film seinen Spaß zu haben, denn eine originelle Idee mit gutem Zombiedesign, guter Action und hoher Spannungsdichte bekommt man aus diesem Sektor selten!

the-rezort-willkommen-auf-dead-island-dvd-cover-fsk-16

Alle Bildrechte obliegen dem Verleih ©Ascot Elite